Fahrao Bicycles 1991

Aus postfossil mobil
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fahrao Bicycles proudly presents:

Bauanleitung für ein dänisches Lastenrad (Long John) aus "Schrott"-rädern.

Warum ein Long-John?

Fahrao bicycles long john.jpg

Na klar, auch du bist der Ansicht, es wird zuviel Auto gefahren. Und du weißt auch, dass es mit dem Fahrrad in der Stadt am schnellsten geht. Oft würden du oder deine Familie das Auto stehen lassen, aber wie soll man Sprudel holen, Atlpapier wegbringen, die Gitarre sicher transportieren und Freunde zum Bahnhof bringen?
So ging es mir auch als ich im Winter 1990 die Abbildung eines Long John der dänischen Firma SCO zu Gesicht bekam. Es war ganz klar: so ein Teil muss her. Da war nur noch der Preis ( damals war der Mountain-BikeBoom noch in den Kinderschuhen und eine vierstellige Summe für ein Fahrrad undenkbar). Blieb nur der Eigenbau und so wurde viele Schulstunden lang konstruiert, ohne dass das, was ich zu Papier brachte besonders überzeugte.

In dieser Situation lernte ich die "Einfälle-statt-Abfälle"-Heftchen von Christian Kuhtz aus Kiel kennen, die mir zum Durchbruch verhalfen. Wer noch nicht viel Ahnung von Fahrrädern hat, beginnt z.B. um gute Rahmen von schlechten unterscheiden zu können am besten damit, diese Kunstwerke zu lesen. Im September `91 fuhr mein Long John dann doch. Er im Alltag und im Urlaub einige tausend Kilometer zurückgelegt, bis ich ihn an einen Freund verschenkte, der ihn als Lieferfahrrad für einen Bioladen besser gebrauchen konnte.

Er hat einen Geradeauslauf wie eine Straßenbahn und ist dennoch überraschend wendig. Unbeladen fährt er kaum schwerer als ein Hollandrad und mit der richtigen Gangschaltung in nicht allzu bergiger Gegend ist er voll tourentauglich.

Er trägt weniger als sein profimäßiges Vorbild, nämlich maximal etwa 80kg, mit allem was darüber ist bin ich vorsichtig, er ist aber mit ca. 30-35kg auch leichter.

Ich gebe keine Garantie, dass eure Bastelwerke ebensoviel aushalten, für richtigen Bau und richtige Behandlung ist jeder selbst verantwortlich.

Das Material
Für den Bau eines Long John brauchst du ein Klapprad (20") mit Gelenk senkrecht an der tiefsten Stelle des Rahmens, sowie drei Herrenräder ( 28") mit gemufften Rahmen, wovon einer einen soliden Hinterbau haben sollte. Die Rahmen müssen ungefähr die gleichen Winkel haben und die Rohre müssen so wie beschrieben ineinander passen. Ferner ein Rohr, ca. 70cm lang, welches Stramm in die Gabelschäfte passt, Material für die Spurstange der Lenkung sowie Holz für die Ladefläche.


Das Werkzeug:
Alles um ein Rad auseinander und wieder zusammenzusetzen, eine gute Metallsäge, Feilen (oder eine Flex), einen Messschieber, eine Bohrmaschine mit Metallbohrern, etwas Holzwerkzeug und einen Brenner zum Hartlöten. Zum Löten nimmt man am besten Neusilberlot, was zwar teurer aber auch besser als Messinglot ist. Es gibt auch Nickellegierungen, mit denen sich an der Lötstelle besser Material aufbauen lässt, auch wenn die Passung nicht perfekt ist.

Versucht nicht elektrisch zu schweißen (es sei denn unter Schutzgas), es hält nicht!


Der Rahmen
Die verwendeten Rahmen nenne ich im Folgenden K (Klapprad) und H1, H2, H3 für die Herrenräder. Die Maße der Zeichnungen entsprechen denen meines Long-Johns, da ihr vielleicht Rahmen mit anderen Höhen verwendet und euer Rad auf eure Körpergröße hin baut, werdet ihr andere Maße erhalten. Stellt euer Werk vor dem Löten oder schweißen auf die Räder und prüft ob es wirklich waagrecht auf der Straße liegt. Ich stelle hier auch noch eine stabiliere Version nach einer Idee von Christian Kuhtz vor. Sie ist meiner Meinung nach nur dann nötig wenn die Ladefläche tiefer liegt, so dass mehr Last gefahren werden kann. Wenn die Ladefläche aber tiefer ist, kommt aber die Lenkungsmimik zu dicht über den Boden. Vielleicht löst ja einer von euch dieses Problem...
Long john fahrao 01.png
Long john fahrao 02.png

Die Konstruktion des Rahmens:
1) Nimm alle Räder auseinander, so daß nur der nackte Rahmen überbleibt.
2) Nimm den Rahmen mit dem stabilsten Hinterbau (H1) und säge das Steuerkopfrohr in der Mitte durch.
Säge dann aus dem Oberrohr soviel heraus, dass es der Länge der deines Oberschenkels entspricht, dass als,o wenn Du im Sattel sitzt, deine Knie am Steuerkopfrohr enden.
Klopfe ein Rohrstück ( ca. 10cm lang) stramm ins Oberrohr und die vordere Hälfte des Oberrohrs mit dem halben Steuerkopfrohr soweit darauf, dasse ein ca. 2mm breiter Spalt offenbleibt.
Nimmt dann auf die gleiche Weise soviel vom Unterrohr weg, dass die beiden Hälften des Steuerrohrkopfes fluchten (in einer Linie liegen).

Säge aus Rahmen H2 das Unterrohr heraus, es muß stramm ins Steuerkopfohr von H1 passen. Stecke es so in H1 hinein, dass ca. 2cm in der oberen Hälfte des Steuerkopfrohres von H1 sitzt.
Long john fahrao 03.png

3) Säge aus H2 und H3 die Oberrohre mit der Muffe und ca. 5cm des darin steckenden Steuerkopfrohres. Schiebe diese beiden unten auf das Rohr von H2.
Nimm ein Rohr von H3 (was eben noch über ist) und mache es so passend, dass es es zwischen das Tretlager on H1 und das Untere der nach vorne laufenden Oberrohre von H2 und H3 paßt. Es muß an den beiden Enden umgebördelt werden, so dass eine möglichst große Auflagefläche entsteht, sonst hält es nicht.

Nimm das Unterrohr von H2 mit einem Stück der Muffe zum Steuerkopfrohr und passe es parallel zum Unterrohr von H1 an. Am oberen Ende leigt die Hälfte der Muffe gut an, am Unteren wieder umbördeln.
Long john fahrao 04.png

4) Säge das Klapprad am Gelenk auseinander. In der dicken Platte des Scharniers ist (wahrscheinlich) ein Loch. Du brauchst nun ein Rohr, was sowohl in dieses Loch, als auch in das untere der beiden Oberrohre paßt. In meinem Fall tat dies eine Sattelstütze, da die Löcher verschieden Durchmesser hatten.
Kürze das Untere der beiden Rohre soviel, dass das obere umgebörgelt auf das Klappradteil paßt. Bohre in das Klappradteil ein Loch, so dass auh von innen gelötet werden kann und löte zum Schluß dieses Loch mit einem Blech wieder zu.

Long john fahrao 05.png

5) Wenn all dies fertig ist und der Rahmen waagerecht auf der Straße liegt (Probe!) kann in der Reihenfolge des Zusammenbaus gelötet werden. Achte darauf, dass alles richtig ausgerichtet ist und sich nicht beim Erkalten verzieht! Wenn am Tretlager gelötet wird, unbedingt Lagerschalen reintun, sonst kann es sich unrettbar verziehen.

6) Säge von zwei 28" Gabeln die Zinken und aus den übergebliebenen Hinterbauten vier Streben. Passe diesse als Halterungen für die Ladefläche an. Bringe die vorderen Streben so an, dass die Verbindng mit dem Klapprad verstärken. Löte diese Streben dann an.

Long john fahrao 06.png

Der Bau der Lenkung:
1) Nimm die Schäfte der beiden zersägten Gabeln, und ein Rohr welches stramm in sie hineinpaßt. Schiebe dieses Teil durch den Rahmen, wenn es paßt löte es zusammen. Stecke unten einen Vorbau mit einem abgesägten Lenker so herein, daß das Ende des Lenkers senkrecht ist und genau neben der Lenkungsachse liegt. Löte in das Ende des Lenkers einen Stopfen von einem Vorbau und in sein Gewinde einen Bolzen.
2) Schmiede einen Lenker so um, dass er das platte Ende neben dem Steuerkopfrohr hat und löte auf das Ende eine große Unterlegscheibe. Feile zwei Sattelschellen so passend, dass sie um die Gabel passen und mach zwei andere um den Lenker. Verbinde dies an der Rückseite der Gabel mit Gewindestangen miteinander und sichere es mit mehreren Muttern.
3) Nimm ein stabiles Stahlrohr, passe es als Spurstange an und klopfe die Enden möglichst mit einem Stück Blech eingelegt platt. Befestige es vorne mit einem dicken Bolzen und hinten auf dem eingelöteten Bolzen.

Long john fahrao 07.png

Der Bau der Ladefläche:
Baue aus dünnen Sperrholzbrettern oder kleinen Leisten eine elegante Ladefläche auf die Halterungen. Überlege dir die Maße gut. Meine ist am Boden 47m x 55cm, das entspricht zwei Sprudelkisten in der Länge und einer Sprudelkiste und eine Apfelsaftkiste in der Breite.

Die Ausrüstung des Long Johns:
Baue auf alle Fälle drei Bremsen an deinen Long John. (z. B. Rücktritt und Felgenbremse hinten sowie Trommlebremse vorn). Damit an der Vorderbremse noch etwas von deiner Kraft beim Bremsgriffziehen ankommt, braucht sie ein Gestänge. Hierfür eingnen sich Schutzblechstreben und ein alter Bremshebel vom Rücktritt bestens. Bowdenzug bleibt nur auf dem Stück zum Rad und zum Lenker.
Wie beim Original sollte auch das Blechschild unterm Oberrohr nicht fehlen. Es is nicht nur Platz für Werbung oder dumme Sprüche, sondern macht den Long John auch eleganter.
Unumgänglich ist für den Long John auch ein Doppelständer. Eine (noch nicht aufgeführte) Idee: ein breiter Bügel unter der Ladefläche, ebentuell aus einem alten Klappbett?!

Nachwort:
Wenn ihr nun auch alle Hürden genommen habt wünsche ich euch viel Spaß beim Abhören der verblüften (Boah), neunmalklugen (Ah ja, ein umgebautes Tandem) und sonstigen Passantenausrufe.
Ich interessiere mich für jede Kritik, Anregung, Verbesserung und Idee, also schreibt mal wenn ihr etwas zu sagen oder zu fragen habt. Im Moment existiert meines Wissens kein Long John dieser Bauart außer meinem, ich freue mich über jeden weiteren.

Hilfreiche Literatur von Christian Kuhtz aus der "Einfälle statt Abfälle"-Reihe:
Rad kaputt
Tandems bauen
Lasten-Fahrräder
Schwerlast-Dreirad
Chopper-Fahrrad
Gangschaltungen
Das Tretmobil
Das große Fahrradbuch



Eigenbau aus drei Herrenrädern und einem Klapprad. Hier die komplette Anleitung:

Datei:Fahrao bicycles long john.pdf

Fahrao

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
MENU
Navigation
Werkzeuge